Jahrestagung in Hannover, 30. und 31.März 2017

Willkommen zur ersten Jahrestagung des niedersächsischen Landesprogramms gegen Rechtsextremismus - für Demokratie und Menschenrechte. Sie steht im Zeichen der Entwicklung einer gemeinsamen und nachhaltigen Präventionsstrategie für Niedersachsen.

Wir laden alle staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteure ein, gemeinsam wirksame Maßnahmen gegen Rechtsextremismus und zur Demokratieförderung  mitzuentwickeln, die langfristig in Niedersachsen strukturell verankert werden. Wir wollen zum Thema Prävention landesweit eine Plattform bieten für Wissenstransfer und fachlichen Dialog zwischen Forschung und Praxis, Staat und Zivilgesellschaft. Auf diese Weise können Kräfte gebündelt, erfolgreiche Projekte ausgebaut und neue auf den Weg gebracht werden.

Die Tagung bietet allen Teilnehmenden die Gelegenheit, das Landesprogramm und die künftige niedersächsische Präventionsarbeit konkret mitzugestalten. Sie können Schwerpunktthemen diskutieren, Handlungsbedarfe benennen und neue Netzwerkverbindungen knüpfen. Sie haben die Möglichkeit, eigene Erfahrung einzubringen, neue zu sammeln und sich mit anderen Fachkräften auszutauschen. Im Rahmen des landesweiten Präventionsnetzes können sich einzelne und kleinere Akteure und Projekte Gehör verschaffen und bestehende Netzwerke und Facharbeitskreise weiterentwickeln. Es besteht außerdem die Möglichkeit, in einzelnen Arbeitskreisen an Fachthemen weiterzuarbeiten.Wir bieten dazu wissenschaftliche Begleitung, organisatorische Unterstützung und vermitteln auf Wunsch neue und ergänzende Kommunikations- und Netzwerkpartner*innen.

Die Jahrestagung ist als offener und partizipativer Prozess angelegt.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung an diesem Kickoff.